Training, Verhaltensberatung & Tellington TTouch®

Premium-Nasenarbeit: Gegenstandssuche

Bei der Gegenstandssuche werden geistige und körperliche Förderung des Hundes kombiniert. Das Erschnüffeln von Spuren und Objekten hat viele Vorteile:

  • es macht Mensch und Hund Spaß
  • die Konzentrationsfähigkeit des Hundes wird gefördert
  • unsichere Hunde können durch den erlebten Erfolg mehr Selbstvertrauen erlangen
  • der Hund wird artgerecht ausgelastet
  • unerwünschtes Verhalten kann verändert werden, wenn die Ursache mangelnde Auslastung des Hundes ist
  • die Beziehungs- und Bindungsqualität zwischen Mensch und Hund wird optimiert
  • es fördert die Kommunikation des Mensch-Hund-Teams

Wir alle wissen, dass der Hund einen sehr ausgeprägten Geruchssinn besitzt. Im Alltag wird dieser leider zu selten für anspruchsvolle Aufgaben eingesetzt. Bei der Gegenstandssuche nutzen wir diese besondere Fähigkeit des Hundes und lassen ihn mit der Nase kleinste Geruchsspuren auffinden und der Bezugsperson anzeigen.

Dabei ist die Suche nach dem Gegenstand klar Aufgabe des Hundes. Der Mensch assistiert dabei und ist ein zuverlässiger Partner für seinen Hund.

Ablauf: Zuerst wird ein kleiner Gegenstand konditioniert (im Laufe des Trainings kommen zwei weitere Gegenstände hinzu) und dann in einem Trümmerfeld oder einer Päckenstraße versteckt. Der Hund muss den Gegenstand erschnüffeln und seinem Menschen signalisieren, dass er ihn gefunden hat.

Die Konditionierung der Gegenstände erfolgt zunächst über die klassische Konditionierung (Gegenstand = Belohnung) und über den Clicker und positiver Bestätigung.

Diese Beschäftigungsmöglichkeit ist im Prinzip für jeden Hund geeignet. Es ist egal, ob kleiner oder großer, alter oder junger Hund. Auch Hunden mit Handicap macht diese Form der Nasenarbeit großen Spaß. Jedoch ist zu bedenken, dass Hunde mit flachen Schnauzen genetisch bedingt mehr Probleme beim Auffinden von Objekten haben als Hunde mit langen Schnauzen.

Anmeldung & Kosten

Wann: Der Kurs startet erstmalig am 25.10.2019, 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr – danach wöchentlich freitags von 13.00 bis 14.00 Uhr. Es ist jederzeit möglich, in den Kurs einzusteigen.

Kosten/Kursgebühren: 140 € / 10 Kurseinheiten (14 € / Std.)

Trainingsort: Trainingshalle in Wegberg (vollständige Adresse wird nach der Anmeldung bekannt gegeben)

Anmeldung: Die Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Nutze dafür bitte das Anmeldeformular (klick).

Bitte beachte die AGB (klick).