Training, Verhaltensberatung & Therapie

SOKO auf 4 Pfoten

Immer wieder geschehen mysteriöse Dinge in der Region. Egal ob Raub, Mord, Entführung oder unerklärliche UFO-Sichtungen, die SOKO auf 4 Pfoten ist gefragt und benötigt Ihre Hilfe um die Fälle aufzuklären!   

Werden Sie mit Ihrer Spürnase Teil des Sondereinsatzkomandos! Die Krimiwanderungen versprechen für Mensch und Hund viel Spaß der besonderen Art.   

Der nächste Einsatz ist für den Sonntag, 26.03.2019 (klick) geplant. Dienstbeginn ist um 10 Uhr. Dienstende wird voraussichtlich gegen 12 Uhr sein.

Die Ermittlungserlaubnis und den Dienstausweis erhalten Sie bei der Einsatzleitung Annika Schumacher – Hund im Blick. Bitte nutzen Sie dafür das Kontaktformular

Die Preise variieren und können den Ausschreibungen der einzelnen Krimiwanderungen entnommen werden. 

Wer kann mitmachen? Teilnahmebedingungen:

 

An den Krimiwanderungen können fast

alle Mensch-Hund-Teams teilnehmen. Der Hund braucht keine Vorerfahrungen oder besondere Kenntnisse. Das Team sollte lediglich einer Laufstrecke von ca. 4-5 km (entspricht der ca. 2 stündigen Wanderungen) bzw. 6-8 km (entspricht der ca. 5 stündigen Wanderungen), auch durch etwas unwegsames Gelände (Wald- und Feldwege), gewachsen und der Hund sozialverträglich sein. Zu

empfehlen sind die Touren für Hunde ab etwa 12 Monaten. Läufige Hündinnen sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Auch Hunde, die eine größere Individualdistanz möchten, sind bei mir herzlich willkommen. Allerdings sollte das Laufen in der Gruppe beim Hund nicht allzu viel Stress auslösen. Der Abstand der Hunde kann während der Tour frei gewählt werden, sodass sich die Hunde wohlfühlen. Die Wanderungen sind als reine Leinenspaziergänge angelegt. 

Die 5 stündigen Wanderungen beinhalten einen Aufenthalt in einem Lokal. Der Hund sollte diese Herausforderung schaffen bzw. für diese Zeit gut alleine im Auto bleiben können. Die Lokalitäten sind so gewählt, dass die Autos immer in unmittelbarer Nähe sind. 

Minderjährige Kinder können in Begleitung von Erwachsenen an den Wanderungen teilnehmen beziehungsweise ab 16 Jahren auch alleine mit Hund teilnehmen.

Die teilnehmende Hunde müssen haftpflichtversichert sein. Ein Nachweis ist nach der Anmeldung erforderlich.

Da die Hunde aktiv mit an der Falllösung beteiligt sind und gestellte Aufgaben mittels Nasenarbeit lösen, bietet sich die Nutzung einer Schleppleine an (wird, wenn nötig, gestellt). Diese gibt dem Hund ausreichend Freiraum zum Schnüffeln. Schleppleinen sind zwingend an einem Geschirr zu befestigen!

Die Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Nutzen Sie hierfür das Kontaktformular. Dabei muss die AGB akzeptiert werden.